Bestattungen für Hamburg und Umland

Tag & Nacht | Für Sie erreichbar (040) 397240

Die Urnenfeier

Bei der Urnenfeier (auch Urnentrauerfeier genannt) wird entgegen der "normalen" Trauerfeier anstatt des Sarges die Urne mit der verbliebenen Sterblichkeit der verstorbenen Person in einer Friedhofskapelle, einer Kirche oder einer privaten Feierhalle aufgebahrt.

Vor der eigentlichen Urnenfeier erfolgt die Einäscherung der verstorbenen Person in einem Krematorium mit einem Sarg. Da für die Einäscherung eine Vielzahl an Dokumenten vorliegen müssen, ist die zeitliche Planung der Urnenfeier im ersten Beratungsgespräch nur sehr schwer möglich. Wir versuchen jedoch, einen zeitnahen oder von der Familie geäußerten Wunschtermin zu realisieren.

Der Urnenfeier liegt der gleiche Ablauf zugrunde wie bei einer Beerdigung mit einem Sarg.

Je nach religiöser Konfession wird die Rede von einem evangelischen oder katholischen Geistlichen, bei konfessionslosen Personen durch einen Trauerredner gehalten.
Die musikalische Untermalung der Urnenfeier kann durch Kirchenlieder, klassische Musikstücke oder die jeweilige Lieblingsmusik der verstorbenen Person - durch entsprechende Musiker oder von einer CD-Anlage - erfolgen.

Im Anschluss an die Urnenfeier erfolgt die Beisetzung der Urne in das von der Familie ausgesuchte Grab.